42 Gründe, warum man noch heute als Journalist anfangen sollte, Social Media zu nutzen

Draußen ist es kalt und das Jahr neigt sich dem Ende. Die Verleger streiten sich mit Google, streiten sich mit den Öffentlich-rechtlichen, streiten untereinander. Alle machen dicht, alle schmeißen Leute raus, die Branche geht den Bach runter, keiner macht auch nur ansatzweise halbschwarze Zahlen, Amazon und Apple sind sowieso böse, Red Bull und Coca Cola werden selbst zu Infotainment-Giganten, Blogs machen die Tageszeitung kaputt und alle flüchten sich hinter Bezahlschranken. Das Ende ist nah.

Und trotzdem kommt jetzt an dieser Stelle mein Aufruf an alle Kollegen, dem Medienwandel die Hand zu reichen, ihn nicht zu verteufeln, sondern mitzugestalten, ihm ein Bierchen zu reichen und zu schauen, was man, was wir zusammen anfagen können. Der erste Schritt: Nutzt Social Media! Hier kommen 42 Gründe:

  • Meinungsbildung anregen
  • Demokratie fördern
  • Mitreden können
  • Am Puls der Zeit sein
  • Die neuen Medien verstehen
  • Die Kluft zwischen Online und Offline überwinden
  • Die neuen Medien für sich nutzen lernen
  • Informationen sammeln
  • Unterhaltung!
  • Zum Experten werden
  • Menschen informieren
  • Eine Meinung entwickeln
  • Sich nicht abhängen lassen
  • Neue Kollegen kennenlernen
  • Sich zusammentun
  • Über den Tellerrand blicken
  • Sich einen Namen machen
  • Das Publikum erreichen
  • Sich mit dem Publikum auseinandersetzen
  • Internationale Kontakte pflegen
  • Neue Grenzen ausloten
  • Sich selbst verlegen
  • Interessante und einflußreiche Leute kennenlernen
  • Ein Geschäft draus machen
  • Sich aus den goldenen Käfigen befreien
  • Unabhängig werden
  • Wertschätzung und Applaus
  • Feedback einholen
  • Sich herzhaft streiten
  • Ein Netzwerk aufbauen
  • Vertrauen aufbauen
  • Respekt einheimsen
  • Produktiver werden
  • Selbst zum Autor werden
  • Das Leben anderer bereichern
  • Menschen helfen
  • Wissen weitergeben
  • Deine Eltern stolz machen
  • Deine Kollegen überraschen
  • Zusatzqualifikationen erwerben
  • Die neuen Spielregeln verstehen
  • Sich öffentlich zu Wort melden
[dark_box]Wie man Twitter als Journalist sinnvoll nutzt, habe ich hier beschrieben. Wie man Facebook und Google+ sinnvoll nutzt, beschreiben ich demnächst an dieser Stelle.[/dark_box]

Bild via

Martin Giesler42 Gründe, warum man noch heute als Journalist anfangen sollte, Social Media zu nutzen

4 Comments on “42 Gründe, warum man noch heute als Journalist anfangen sollte, Social Media zu nutzen”

  1. Pingback: 5 Lesetipps für den 3. Dezember | Netzpiloten.de

  2. Pingback: Links oben: Vom versuchen und finden - UNIVERSALCODE

  3. webwombel

    an Rüdiger: “Nett, aber nicht umsetzbar. roger” -> Aufhören so zu denken ist der Anfang der Lösung.

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *