PR trifft Journalismus | Next Generation: Alte Fehden oder neue Kooperation?

Martin pro

Unter dem Titel „PR trifft Journalismus | Next Generation: Alte Fehden oder neue Kooperation?“ organisiert der Bundesverband Deutscher Pressesprecher, der Landesverband Berlin-Brandenburg und DJV Berlin sowie die meko factory eine Veranstaltungsreihe im taz-Café. Bei der zweiten Runde am 21.6.2017 um 19:00 Uhr werde ich als Panel-Teilnehmer mit anderen jungen Kollegen aus Journalismus und PR über die folgende These diskutieren:

PR gilt nicht nur als Quelle, sondern auch als Bedrohung des Journalismus – so die traditionelle Auffassung. Doch wie zeitgemäß ist die strikte Trennung beider Berufe noch, wenn PR immer journalistischer wird, weil immer mehr Journalisten heute PR machen (müssen)?

Meine These lautet:
„Für Journalisten ist es heutzutage nicht nur eine Frage der Ehre, sich klar von PR zu distanzieren, sondern eine Frage des Überlebens: Niemand braucht mehr Journalismus, wenn die Glaubwürdigkeit bereitwillig verspielt wird.“ Was das mit Social Media, mit dem Aufweichen der Grenzen zwischen redaktionellen und werblichen Inhalten und der allgemeinen Untergangsstimmung im Journalismus zu tun hat, möchte ich an dem Abend ausführlich darlegen.

Das Programm im Überblick:
19.00 Uhr Begrüßung: Bernd Lammel, Vorsitzender DJV Berlin e.V.
19.10 Uhr Impuls: Wo beginnt Befangenheit? Können Journalisten auch Public-
Relations-Aufträge annehmen? Dr. Carola Dorner; : Freischreiber e.V. , Berufsverband freier Journalistinnen und Journalisten; Vorsitzende
19.25 Uhr Panel: Anna-Lena Müller (Microsoft Deutschland), Nick Marten (OTTO), Darija Bräuninger (365 Sherpas), Yvonne Beister (Journalistin & Head of BILD Brand Studio), Marieke Reimann (stellv. Redaktionsleiterin ze.tt) und meine Wenigkeit.
20.30 Uhr Meet the speaker + Get-2gether

Treffen!
So wie es aussieht, sind die lieben PR-Kollegen an dem Abend deutlich in der Überzahl – umso mehr freue ich mich darauf, die Fahnen für unabhängigen Journalismus hochzuhalten! Die Veranstaltung ist übrigens kostenlos, ein Ticket kann man hier reservieren. Wäre toll, wenn ich einige meiner Follower oder Leser dort begrüßen dürfte!