Was User auf Facebook hassen – und mehr || 6.2.2014

facebook

1. Wie Twitter mehr User erreichen will Twitter hat nach dem Börsengang den ersten Quartalsbericht vorgelegt. Die Fakten: Twitter wächst langsam, kann aber einen anständigen Gewinn vorweisen. Die ganze Analyse gibt es hier bei Adage: Twitter Reports Strong Revenue, Slowing User Growth. + Wie CEO Dick Costolo mehr User erreichen will, hat sich Forbes angeschaut: Dick Costolo’s Four-Part Plan For …

Martin GieslerWas User auf Facebook hassen – und mehr || 6.2.2014

Wie BBC und Guardian Instagram nutzen || 5.2.2014

BBC News Instagram

1. Wie BBC und Guardian Instagram nutzen Instagram wächst und wächst. Täglich nutzen Hunderte Millionen User das soziale Netzwerk, um sich mit Fotos den Tag zu versüßen. Oder eben mit Werbung, Sprüchen und neuerdings auch News. Neben dem Pionier NowThisNews versuchen sich nun auch die BBC und der Guardian auf Instagram – you have to go where the people live. …

Martin GieslerWie BBC und Guardian Instagram nutzen || 5.2.2014

Wie Facebook das News-Geschäft dominieren will – und mehr || 4.2.2014

g

1. Wie Facebook das News-Geschäft (weiter) dominieren will Mit Facebook Paper hat das Unternehmen, das heute seinen zehnten Geburtstag feiert, eine App vorgestellt, die laut The Verge das Zeug dazu hat, unseren Nachrichten-Konsum nachhaltig zu verändern. Selbst wenn die neue App ein Nachbau einer bereits existierenden App ist, Flipboard lässt grüßen, dann hat Facebook eben doch die Reichweite und Power, …

Martin GieslerWie Facebook das News-Geschäft dominieren will – und mehr || 4.2.2014

Warum alle Journalisten Ezra Klein interessieren sollte – und mehr

Ezra-Klein-Vox

1. Warum es alle Journalisten interessieren sollte, dass Ezra Klein die Washington Post verlässt Normalerweise geht es in meinem Newsletter nicht um Personalien. Wenn ein Journalist von A nach B wechselt, dann können das gern andere vermelden, nicht mein Bereich. Wenn aber einer der bekanntesten Journalisten der Washington Post den Rücken kehrt, dann ist das mehr als interessant. Ezra Klein …

Martin GieslerWarum alle Journalisten Ezra Klein interessieren sollte – und mehr

Füße still halten – Zwischen Vice News und der deutschen Realität

Als ich ungefähr zehn Jahre alt war, sagte meine Mama folgenden Satz zu mir: “Martin, leg doch einfach mal die Hände in den Schoß.” Ich hatte mir gerade beim Toben im Wald zwei Finger gebrochen. Ob das nicht jetzt mal ein Zeichen wäre, etwas langsamer zu machen. Nein. Von dem Satz meiner Mutter blieb nichts als die Erinnerung. Auch heute …

Martin GieslerFüße still halten – Zwischen Vice News und der deutschen Realität

7.1.2014 || The Rise of Buzzfeed – und mehr

1. New York Times im neuen Kleid und mit Native Ads Seit April 2006 hat die New York Times kein wirkliches Redesign mehr erlebt. Kein Wunder also, dass die Medienwelt mit Spannung auf den heutigen Tag gewartet hat. Die neue New York Times ist online – nicht nur aufgehübscht, sondern auch mit neuen Schwerpunkten und mit Native Ads. + Design …

Martin Giesler7.1.2014 || The Rise of Buzzfeed – und mehr

Die Journalismus-Trends 2013 im Überblick

tl;dr: Das Internet ist großartig. Und Journalismus ist es auch. Wer sich darauf spezialisiert hat, das Ende des Journalismus herbei zu schreiben, dem sei gesagt: back off! 2013 war ein fantastisches Jahr für den Journalismus – wenn auch nicht für den Journalismus, der es früher einmal war. Ja, ja, früher war mehr Journalismus, schon klar. Das Gegenteil ist der Fall. …

Martin GieslerDie Journalismus-Trends 2013 im Überblick

Wenn die News-Branche vom News Feed Algorithmus von Facebook abhängt

[white_box]Weniger Quatsch, mehr Nachrichten – so könnte die jüngste Ankündigung von Facebook gelesen werden, High Quality Content im News Feed der User stärker zu berücksichtigen.[/white_box] Was aber sind High Quality Articles? Und was bedeutet das für Facebook-abhängige Websites wie Buzzfeed und Co? Facebook nennte folgende Gründe: Our surveys show that on average people prefer links to high quality articles about current …

Martin GieslerWenn die News-Branche vom News Feed Algorithmus von Facebook abhängt

Links der Woche || 2.12. bis 8.12.

1. Viral is king 2013 wird als das Jahr der viralen Inhalte in Erinnerung bleiben. Alles viral, überall. Was als Inhalt nicht viral geht, zählt in diesen Tag nicht viel. Und was geht viral? Das wissen zwei Menschen – mit etwas Hilfe durch Algorithmen – am allerbesten: Jonah Peretti und Neetzan Zimmermann. Der Erste ist der CEO von Buzzfeed, der …

Martin GieslerLinks der Woche || 2.12. bis 8.12.

Native Advertising – Wenn Werbung zum Inhalt wird, was wird dann aus dem Inhalt?

Native Advertising gehört zu den Buzzwörtern 2013. Kein Werber, kein Verlagsmanager, kein Journalist, der sich dieses Jahr nicht mit Native Advertising beschäftigt hätte. Nun gibt es zwar bis dato keine gängige Definition, was native advertising eigentlich genau ausmacht, aber es gibt zahlreiche prominente Journalismus-Anbieter im Netz, die mit native advertising Geld machen. Schauen wir uns zu Beginn doch ein paar …

Martin GieslerNative Advertising – Wenn Werbung zum Inhalt wird, was wird dann aus dem Inhalt?

Bye bye traditional media, hello next big journalism thing!

[dark_box]tl;dr: Top-Journalisten kehren etablierten Medien den Rücken und heuern bei jungen, schnellen Firmen wie Mashable, Buzzfeed oder Yahoo an.[/dark_box] Kaum ein Tag vergeht, an dem nicht über die Zukunft des Journalismus™ debattiert wird. Und während dabei die scheinbar immer gleichen Apologeten all ihre Kraft darauf verwenden, sich den Untergang des Journalismus in immer neuen Farben auszumalen, gehen andere einfach voraus …

Martin GieslerBye bye traditional media, hello next big journalism thing!

Hurra, die Zukunft ist da: der Buzzfeed-Klon Upcoming.de startet in Deutschland

upcoming.de

Wie wäre es wohl, wenn wir in Deutschland ein Buzzfeed hätten? Immer wieder steht diese Frage im Raum, wenn über die Zukunft des Journalismus™ debattiert wird, gilt Buzzfeed doch vielen als innovativste Kraft im Online-Journalismus. Nun brauchen wir uns keine weiteren Gedanken darüber zu machen, was wäre wenn – wir haben nämlich einen Buzzfeed-Klon in Deutschland: Hallo upcoming.de! Die Seite upcoming.de …

Martin GieslerHurra, die Zukunft ist da: der Buzzfeed-Klon Upcoming.de startet in Deutschland

Native Advertising – Wenn dem Leser Werbung als Inhalt angeboten wird

buzzfeed

Die Washington Post macht es, Gawker sowieso und Buzzfeed sind die Könige: Native Advertising – also Werbung, die redaktionellen Inhalten verwechselnd ähnlich sieht, ist ein million dollar business. In klammen Zeiten sollte man aufpassen, journalistische Grundsätze nicht einfach so über Bord zu werfen und eine Irreführung des Lesers in Kauf zu nehmen. Es gibt eine goldene Regel: Redaktion und Werbung …

Martin GieslerNative Advertising – Wenn dem Leser Werbung als Inhalt angeboten wird

Glenn Greenwald verlässt Guardian und gründet neue News Organisation

Glenn Greenwald Picture

“The decision to leave was not an easy one, but I was presented with a once-in-a-career dream journalistic opportunity that no journalist could possibly decline.” Mit diesen Worten erklärt Glenn Greenwald (@GGreenwald) heute überraschend seinen Abschied vom Guardian. Greenwald ist in diesem Jahr weltweit bekannt geworden durch die Veröffentlichung zahlreicher Geheimdienst-Dokumente der NSA, die er von Edward Snowden erhalten hatte. …

Martin GieslerGlenn Greenwald verlässt Guardian und gründet neue News Organisation

Sieben Internet-Seiten, Personen und Startups, die die Grenzen des Journalismus neu verhandeln

fernseher

Der Journalismus wird derzeit neu verhandelt. Buzzfeed und Huffington Post sind nur die Vorboten für eine komplett neue Art von Berichterstattung – und Formen der Finanzierung. Schauen wir uns an, was es gibt. Und überlegen wir uns, was in Deutschland funktionieren könnte – und ob wir das überhaupt wollen. Mehr Diskussion, weniger Gerangel. Da stimme ich dem Kollegen Fahrenbach gern …

Martin GieslerSieben Internet-Seiten, Personen und Startups, die die Grenzen des Journalismus neu verhandeln

Der Start der Huffington Post Deutschland

regiert-endlich-aufmacher

Ganz ehrlich: Ich freue mich total auf die deutsche Ausgabe der Huffington Post! Warum denn auch nicht? Arianna Huffington hat etwas geschaffen, wovon viele Medienmacher hierzulande nur träumen können: Sie hat ein Medienunternehmen aus dem nichts aufgebaut, das internationale Relevanz hat. Wenn nun der deutsche Ableger online geht, dann kann das für die deutsche Medienlandschaft – mit ein paar Abstrichen …

Martin GieslerDer Start der Huffington Post Deutschland

Kein Mensch liest Deine Artikel – was also tun?

[dark_box]Sie sind also Online-Journalist? Sie setzen sich hin, recherchieren mal mehr oder weniger eine Geschichte, nehmen sich Zeit und tippen satte 3.000 Zeichen in die Tastatur. Gern auch mehr. Papier ist geduldig heißt es und eine Word-Seite kennt sowieso kein Ende. Also schreiben, schreiben, schreiben. Der Witz an der Sache: Deinen Artikel liest kein Mensch. Der typische Nachrichten-Konsum im Zeitalter …

Martin GieslerKein Mensch liest Deine Artikel – was also tun?

Gewöhnt Euch dran! Gedanken zur deutschen Huffington Post – und natürlich Buzzfeed

Ehrlich gesagt, bin ich unglaublich gespannt auf die deutsche Ausgabe der Huffington Post. Da können sich die deutschen Medienmacher noch so winden und schimpfen, eine deutsche Ausgabe der HuffPo bringt Bewegung in die deutsche Medienlandschaft und kann wertvolle Impulse bringen – in alle Richtungen. Klar. Primär und reflexhaft stoßen mir dabei auch die Nicht-Bezahlung von redaktionellen Inhalten und die Vermengung …

Martin GieslerGewöhnt Euch dran! Gedanken zur deutschen Huffington Post – und natürlich Buzzfeed